Der 46. McDonald’s Fußballcup 2017 ist Geschichte und eines sei vorweg genommen – er gehört zu den besten Turnieren der Geschichte. Die Teilnehmerfelder suchen seines gleichen in Europa und hielten was die Namen versprachen – Nachwuchsfußball vom Feinsten. Am Samstag starteten die U10-Junioren den McDonald’s Fußballcup 2017. Die Halle war restlos ausverkauft und die Stimmung hervorragend. Bereits früh in den Gruppenspielen ließen einige Teams deren Können aufblitzen und die Favoriten kristallisierten sich mit dem FC Barcelona, Juventus Turin, FC Metz, Borussia Dortmund, FC Chelsea und Bayer 04 Leverkusen heraus. Die Viertelfinalspiele mit Begegnungen wie Juventus Turin gegen Red Bull Salzburg (2:1), Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen (0:1) oder auch FC Barcelona gegen FC Chelsea (3:0) waren bereits das Eintrittsgeld wert. Im Halbfinale setzten sich dann die beiden Weltklubs Juventus Turin (2:1 gegen die TSG Hoffenheim) und FC Barcelona (4:2 gegen Bayer Leverkusen) durch, so dass um 18.00 Uhr am Samstag das große Finale anstand. Der FC Barcelona zeigte seine Klasse auch im Endspiel und lies der „Alten Dame“ wenig Ballbesitz und gewann am Ende nach einer herausragenden Turnierleistung den McDonald’s Fußballcup 2017.

Jordi Font, Trainer des FC Barcelona, strahlte nach dem Turniersieg: „Ich bin bereits das fünft Jahr als Trainer mit Barcelona in Weil und dieses Jahr konnte ich mit meinem Team dieses großartige Turnier erstmals gewinnen. Wir sind überglücklich und stolz hier teilnehmen zu dürfen“.

Konnten die U12-Junioren des ersten Tag McDonald’s Cup toppen, war die große Frage bei allen Bewunderern der Fußballkunst der U10-Junioren. Die U12-Junioren gaben hierauf sehr schnell eine Antwort. Bereits in den ersten Gruppenspielen war zu sehen, wie hochstehend und ausgeglichen das Turnier besetzt ist. Dortmund und Hoffenheim gelang das Punktemaximum von neun Punkten bis zum Viertelfinale. Das Gruppenspiel des FC Barcelona gegen Paris oder auch Leverkusen sowie die Begegnung von Turin gegen Dortmund waren Highlights der Vorrundenspiele. In den Viertelfinalspielen waren alle Begegnungen hart umkämpft, der FC Chelsea scheiterte am BVB wie auch der FC Basel gegen den FC Barcelona erst im Shootout. Mit einem 2:0 gegen Bayer Leverkusen ebnete sich der SC Freiburg den weiteren Weg ins Endspiel. Im Halbfinale lies der SC Freiburg dem badischen Kontrahenten TSG Hoffenheim keine Chance und siegte 3:0. Das Spiel von Borussia Dortmund gegen den FC Barcelona war da um einiges spannender und erregte die Gemüter auf Seiten der Katalanen. Kurz vor Ende wurde ein Spieler von Barca im Strafraum gefoult kurz bevor die Uhr ablief und das Spiel endete. Der Schiedsrichter entschied, dass die Uhr bereits abgelaufen war und der FC Barcelona scheitere im anschließenden Shootout. Somit trafen sich trotz der internationalen Topkonkurenz der SC Freiburg und Borussia Dortmund um Endspiel um die U12-Krone in Europa. Das Spiel war sehr ausgeglichen mit einem „Lucky Punch“ eine Minute vor Ende durch den SC Freiburg, welcher sich bei den U12-Junioren wie der FC Barcelona bei den U10-Junioren erstmals in die Siegertafel eintrug und so Geschichte schrieb.

Bombastische Stimmung in der Halle, Nachwuchsfußball vom Feinsten, keine verletzten Spieler, viele glückliche Gesichter – was will das Organisationsteam mehr. Das Organisationsteam gönnt sich nun ein paar Tage Ruhe und wird dann das Turnier 2017 Revue passieren lassen. Im Anschluss beginnen bereits die Planungen für den 47. McDonald’s Fußballcup am 10. und 11.02.2018, wo wir uns freuen würden, alle Fans und Teams wieder in Weil am Rhein begrüßen zu dürfen.

Platzierungen U10-Junioren
1. FC Barcelona
2. Juventus Turin
3. Bayer 04 Leverkusen
4. TSG 1899 Hoffenheim
5. Borussia Dortmund
6. FC Metz
7. Chelsea FC
8. FC Red Bull Salzburg
9. SC Freiburg
10. FV Ravensburg
11. AS Nancy-Lorraine
12. FC Sochaux-Montbéliard
13. FC Basel 1893
14. SV Weil 1910
15. Dream-Team Hochrhein
16. Dream-Team Freiburg

Platzierungen U12-Junioren
1. SC Freiburg
2. Borussia Dortmund
3. TSG 1899 Hoffenheim
4. FC Barcelona
5. Bayer 04 Leverkusen
6. Chelsea FC
7. FC Basel
8. FCO Dijon
9. RB Salzburg
10. Paris St. Germain
11. Offenburger FV
12. SV Weil 1910
13. FC Metz
14. Juventus Turin
15. Dream-Team Hochrhein
16. Dream-Team Freiburg

Unsere McDonald's Allstar-Teams 2017

U10-Junioren
Torhüter: Kai Crampton (FC Chelsea);
Feldspieler: Ahmet­Kaan Öztürk, (Borussia Dortmund), Lamine
Ebana Nasraqui (FC Barcelona), Meson Becchio (Juventus Turin), Franzis Onekyo (Bayer 04 Leverkusen), David Robledillo Saez (FC Barcelona).

U12-Junioren
Torhüter: Emil Metz (Borussia Dortmund);
Feldspieler: Baptiste Stroppolo (FC Basel), Ryan Kamarni (FC Chelsea), Iker Cordoba
(FC Barcelona) und Lukas Reipöhler (Borussia Dortmund).

Go to top